Aufsichtspflichtverletzung

durch die Gemeinde Uetikon am See, Gemeinderat und Projektleiter Herr Ueli Egli, Baukommissär Herr Oliver Räss und Gemeindepräsident Herr Urs Mettler

Bereits kurz nach der Inbetriebnahme der Sammelstelle für Separatabfälle, welche finanziell mittels Gemeindeversammlungsbeschluss abgesegnet wurde, habe ich den zuständigen Gemeinderat Ueli Egli angefragt, ob alle benötigten Bewilligungen vorhanden seien und die Aufsichtspflicht seitens der Gemeinde Uetikon am See wahrgenommen wurde.

 


Hierbei sei noch zu bemerken, dass auch das Bauamt Uetikon am See, Herr Oliver Räss, das E-Mail erhalten hat.

 

(Auszug aus dem Schriftenwechsel mit Gemeinderat Ueli Egli Juli 2009)uetikon_am_see_gemeinderat_ueli_egli_aufsichtspflichtverletzung

Link zum E-Mail mit Gemeinderat Ueli Egli Uetikon am See

Die Aufsichtspflichtverletzung wurde mir von Regierungsrat Markus Kägi im Antwortschreiben auf meine Aufsichtsbeschwerde bestätig

Link zum Antwortsschreiben der Baudirektion des Kantons Zürich Regierungsrat Markus Kägi

Die Gemeinde Uetikon am See, Herr Urs Mettler, versuchte in einem Schreiben an die Baudirektion des Kantons Zürich die Aufsichtspflichtverletzung zu widerlegen.  Spannend ist, dass die Gemeinde nun behauptet erst seit Juni 2010 Bescheid zu wissen, was ja erwiesenermassen nicht stimmt

(Auszug aus der Stellungnahme der Gemeinde Uetikon am See,
Gemeindepräsident Urs Mettler und Baukommission Oliver Räss)
uetikon_am_see_gemeinderat_ueli_egli_gemeindepraesident_urs_mettler_stellungnahme_aufsichtsbeschwerde

Link zur Stellungnahme der Gemeinde Uetikon am See Gemeindepräsident Herr Urs Mettler und Herr Oliver Räss

Die Aufsichtspflichtverletzung wurde in einem zweiten Schreiben(!) von Regierungsrat Markus Kägi an die Gemeinde Uetikon ein zweites Mal(!) bestätigt.

(Auszug aus dem Antwortschreiben von Regierungsrat Markus Kägi, Baudirektion des Kantons Zürich)uetikon_am_see_antwort_aufsichtsbeschwerde_regierungsrat_matkus_kaeg_baudirektion_des_kantons_zuerichi

Link zum 2. Antwortschreiben der Baudirektion des Kantons Zürich Regierungsrat Markus Kägi

Es sei hier noch zu bemerken, dass die Aufsichtspflichtverletzung weiterhin stattfindet

Die Gemeindebehörde unterlässt es abrmals, alle anderen bekannten nicht bewilligten Nutzungen zu prüfen.
Auch das Baurekursgericht hat die Gemeinde aufgefordert dem Sachverhalt nachzugehen. Die Gemeindebehörde interessiert ihre Aufgabe der Aufsichtspflicht jedoch in keinster Weise.

(Auszug aus dem Urteil des Baurekursgerichts)
uetikon_am_see_und_meilen_haben_alle_nutzungen_der_firma_schneider_umweltservice_ag_zu_pruefen

 

 

Webseite erstellt und unterhalten durch
Webagentur dynamic-duo webdesign/-publishing Uetikon am See